Neubau Wohnsiedlung Herdernstrasse

Projektwettbewerb im offenen Verfahren 2013, Anerkennung
Bauherrschaft: Stadt Zürich
Bausumme: ca. Fr. 20 Mio.

Projektstand: Wettbewerbsprojekt
Projektmitarbeit: Silvan Kamber, Joe Schuler, Jonas Wüest


Als Teil eines grossen Blockrandes führt der Projektvorschlag diese Bebauungsform weiter. Entgegen dem strassenseitigen, der Baulinie folgenden Gebäudeverlauf zeigt sich hofseitig eine klar gefasste, orthogonale Aussenraumgeometrie. Eine strenge Gliederung mit Simsen, Fenstern und Wandflächen ordnet die Fassaden und rhythmisiert die Strassenfluchten in die Tiefe. Die Regelmässigkeit der Elemente betont den Bau als Einheit und stellt gestalterisch einen Bezug zu den Genossenschaftssiedlungen her. Der geschlossenen äusseren Erscheinung steht im Innern eine situationsbezogene, differenzierte Anlage der verschiedenen Wohnungen gegenüber. Ein durchgehender Wohn-Essbereich ist Grundthema sämtlicher Wohnungsgrundrisse.